• rh3554

Golfen lässt das Gehirn wachsen

"Ein Forschungsteam der Universität Zürich konnte in einer Studie nachweisen, dass sich das Gehirn beim Golfspielen verändert. Dafür untersuchten sie Golfanfänger vor und nach einer 40-stündigen Trainingsreihe mittels einer Magnetresonanztomografie (MRT). Das Ergebnis: Gehirnareale, die für das Erlernen von motorischen und visuellen Fertigkeiten zuständig sind, wuchsen an. Bei der untersuchten Kontrollgruppe, die das Golfspielen nicht lernte, gab es keine Veränderungen am Gehirn. Die Forscher fanden außerdem heraus, dass die Hirnentwicklung wesentlich von der Trainingsintensität abhing. Wer seine Übungen in kurzer Zeit absolvierte, zeigte die größten Veränderungen am Gehirn."


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen